You are hereDeutsch

Deutsch


Schwarze Bienen - was ist denn hier passiert?

Imkerforum - 2014, November 9 - 22:01

Guten Abend,
zunächst einmal einen herzlichen Gruß an die Gemeinde aus dem Süden der Republik!

Ich habe zwei Jungvölker in Zander im Freiland stehen, die ich nun seit Juni durch den Sommer begleitet habe.
(Habe seit dem Frühling einen Imkerkurs gemacht, der aber oft eher verwirrend war, sodaß ich mir das Meiste selbst anlesen und austüftlen mußte.)

Die beiden Völker haben sich etwas unterschiedlich entwickelt übers Jahr, machen aber - natürlich soweit ich das bisher beurteilen kann - einen guten Eindruck, d.h. im Moment fallen gar keine Milben mehr und beide Völker scheinen recht stark zu sein.

Natürlich mache ich mir aber so meine Gedanken, ob genug Futter eingelagert ist. Das eine Volk hatte vor 4 Wochen 4 Kilo weniger als das andere, sodaß ich unsicher war, ob ich noch Futter anbieten soll. Eine eingehängte Futtertasche wurde noch um 2 Kilo geleert, dann aber stehen gelassen.

Vor einer Woche habe ich dann bei warmsonnigem Wetter die restlichen zwei Kilo Sirup nocheinmal hineingehängt (in eine Leerzarge obenauf mit zurückgeschlagener Folie). Eine Stunde später war die ganze Zarge voller Bienen, daher ging ich davon aus, daß das Futter nocheinmal angenommen wird.

Heute bin ich dann hin, um die Futtertasche herauszunehmen.
Ich wurde sehr überrascht:
Die Futtertasche bzw. was innen noch von dem Futter übrig war, war über und über von schwarzen Bienen belagert. Sie waren aber flugunfähig und schienen etwas länger und schmäler zu sein als "sonst". Die Flügel waren eher schmal.
Unter der Folie war das Volk nach wie vor gelb-gestreift und scheint auch nicht kleiner geworden zu sein.

In der Windel waren keinerlei Hinweise auf Räuber zu finden; das Gewicht der Beute unverändert.

Ich habe dann die Futtertasche sehr weit weggetragen und samt Restsirup ausgeschüttet. Eine Stunde später saßen die schwarzen Bienen nach wie vor an Ort und Stelle und bewegten sich so gut wie gar nicht.

Ich kann mir ja nun an einer Hand ausrechnen, daß ich einen Fehler gemacht habe, als ich so spät im Jahr noch Futter nachlegen wollte. Das ist mir jetzt klar.

Aber: Was ist da passiert? Was für Bienen waren das?
Und: War es richtig sie wegzutragen? Oder hätte ich sie in die Zarge oder davor schlagen/schütten müssen????
In meinen Büchern habe ich nichts dazu gefunden.

Um Aufklärung (und Nachsicht im Umgang mit einem Greenhorn) wird gebeten.
Merci vielmals!

Categories: Deutsch, Imkerei

Wie Honigbienen Gifte in Pflanzennektar vermeiden

Imkerforum - 2014, November 9 - 18:25

gerade gefunden:

http://cordis.europa.eu/news/rcn/32901_de.html

" erstmals bewiesen, dass Serotonin - eine neurochemische Substanz - eine Rolle dabei spielt, wie Honigbohnen lernen können, Nektar mit Giften darin zu meiden."

"Die Forschungen des Honigbienenlabors haben nun enthüllt, dass die Bienen durch den Geschmack lernen, den "giftigen Nektar" zu meiden, oder nachdem sie den "giftigen Nektar" gegessen haben."

Das gilt für Nektar, der für Bienen giftige Substanzen enthält.
(Komisch, bei mir sind sie wie wild auf Borretsch)

gilt das auch für PSM?
und wie schnell merken die Bienen das?
Es wurde ja schon berichtet, dass Bienen nicht so gerne auf gespritze Felder fliegen.

Dazu kommt leider:
"Das Problem ist, [...] den Bienen bleibt womöglich nichts anderes übrig, als den "giftigen Nektar" zu sammeln, weil es in der Umgebung keine Alternative gibt"

Gruß Doro

Categories: Deutsch, Imkerei

Bienen können ihr Hirn verjüngen - Der Mechanismus könnte bei der menschlichen Altersforschung helfe

landlive.de - 2014, November 9 - 15:48

Quelle: Quelle: <a class="userlink" href="http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/315757.html" target="_blank">[www.wissenschaft.de]</a> Zitat: "Praktisch: Bienen können ihr Hirn verjüngen - Der Mechanismus könnte bei der menschlichen Altersforschung helfen Mit zunehmendem Alter schwindet die Leistungskraft unseres Gehirns – das haben wir offenbar mit den Bienen gemeinsam. Doch ein internationales Forscherteam konnte nun zeigen, dass die Insekten ihre biologische Uhr zurückdrehen können: Wenn sie gezwungen sind, wieder „jugendliche“ Aufgaben im Staat zu übernehmen, gewinnen alte Bienen-Damen ihre Gedächtnisleistungen zurück. Dies beruht auf molekularen Schaltern im Gehirn der Insekten, die in ähnlicher Form auch beim Menschen vorkommen. Aus diesen Erkenntnissen könnten sich neue Behandlungsmöglichkeiten für nervliche Alterserscheinungen und Demenzerkrankungen beim Menschen ergeben, sagen Gro Amdam von der Arizona State University und ihre Kollegen. Das Leben einer Honigbiene verläuft normalerweise nach einem klaren Muster: In ihrer Jugend arbeitet sie als Bruthelferin und kümmert sich um die Larven. Nach etwa drei Wochen wechselt sie dann den Job: Sie wird eine Sammelbiene, die den Stock verlässt, um Nektar und Pollen zu sammeln. Solange die Insekten noch als Amme arbeiten, bleiben sie jung und geistig fit: Die Tiere sind in der Lage, kleine Gedächtnistests zu absolvieren. Sobald sie jedoch als Sammlerinnen auf Nahrungssuche gehen, beginnt ihre biologische Uhr zu ticken und sie altern: Sie bewegen sich zunehmend langsamer, die Flügel werden brüchig und vor allem lassen ihre Hirnleistungen nach, wie Tests der Forscher dokumentierten. Schusslige Sammelbienen werden wieder zu geistig fitten Ammen " .... Mehr s. Artikel (s.o.) Gro Amdam (Arizona State University) et al.: Experimental Gerontology, doi: 10.1016/j.exger.2012.05.011 © wissenschaft.de - Martin Vieweg http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/315757.html edit: aus copyrechtlichen Gründen auf Zitat eingekürzt

Forum Literatur, Medien – 14 Beiträge, zuletzt von gruenkraut am 09.11.2014 um 15.48 Uhr

Categories: Deutsch, Imkerei

DIB Gläser Adler

landlive.de - 2014, November 9 - 14:46

Ich habe eine größere Menge DIB Gläser mit dem Adler. Gibt es für diese beim DIB noch Etiketten zu beziehen?

Forum Vermarktung – 21 Beiträge, zuletzt von segeberger am 09.11.2014 um 14.46 Uhr

Categories: Deutsch, Imkerei

Zuckerpreis bei günstigen 65 Cent/Kilo

Imkerforum - 2014, November 9 - 13:05

Als kleine Information für die Schnäppchenjäger, als ich gestern im Supermarkt war, konnte man mit staunen vernehmen, dass der Zuckerpreis bei sagenhaften 65 Cent/Kilo liegt. Wer immer noch selber anmischt wie ich, kann sich für nächstes Jahr bei diesem günstigen Kurs (sonst 89 Cent/Kilo) für das nächste Jahr eindecken... das sind 37% Ersparnis, gerade bei größeren Menge macht sich das wohl schnell im Geldbeutel bemerkbar.

...haben wir dieses Jahr so eine gute Zuckerrübenernte?

Categories: Deutsch, Imkerei

Film : Land der Wunder

landlive.de - 2014, November 9 - 09:29

Hallo aus dem aktuellen Rundbrief von Mellifera e.V. ::: Kinotipp: "Land der Wunder" Heute startet in den Kinos der Film "Land der Wunder". Der italinische Film zeigt das nicht gerade leichte Leben einer Imker-Familie in der Toskana. Wunderschöne Bienenaufnahmen lassen das Bienenfreunde-Herz höher schlagen. Weitere Infos un den Trailer gibt es hier zu sehen: [www.landderwunder-film.de] mich spricht der Trailer an. lg

Forum Literatur, Medien – 4 Beiträge, zuletzt von Bienenfreund am 09.11.2014 um 09.29 Uhr

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete Bio-Frühtrachthonig

Imkerforum - 2014, November 9 - 08:50

Verkaufe aus meinen Naturland Betrieb ca.150 kg Bio-Frühtrachthoni...

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Unbekannte Teile

Imkerforum - 2014, November 8 - 23:01

Hallo zusammen,
ich habe in meinem Bienenhaus noch "Hinterlassenschaften" meines Vorgängers gefunden. Der imkerte mit Hinterbehandler.
Bei den Drahtteilen weiß ich leider nicht, wofür das überhaupt ist. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?

Der Kasten hat an 2 Seiten Fluglöcher und drinnen sind diese 2 Glaskästchen mit je 1 Holzrahmen drin. Sind das Begattungskästchen?
Miniaturansichten angehängter Grafiken        

Categories: Deutsch, Imkerei

Wabenlager ! So bitte nicht.

Imkerforum - 2014, November 8 - 19:03

Hallo, hier bei youtube wird eine Variante der Wabenlagerung im Winter gezeigt.
Ich hoffe es hat von den usern keiner nachgemacht. Wie kommt man auf soetwas ????

https://www.youtube.com/watch?v=TqBA_OrFja4

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete 4 W Honigschleuder / Motorantrieb /Edelstahl

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

Hallo, ich verkaufe meine Tangential 4 Waben Honigschleuder. Kess...

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete Bienenvölker

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

Bienenvölker Dadant Maß zu verkaufen 07485/323.

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete Lexikon der Bienenkunde

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

von Joachim Nitschmann und Johannes Otto Hüsing (Ausgabe 2002) in g...

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete Blütenhonig und Sommetracht

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

Verkaufe Honig Ernte 2014 in 25 Kg Eimer Preis 5 € das kg .Lieferru...

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Suche Mittelwandpresse

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

Suche mechanische "Walzen" Mittelwandpresse

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete Rührgestell

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

Hallo Zusammen, ich biete für einen Imkerkollegen einen Rührgeste...

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Biete Mittelwandgießform wassergekühlt DN Hersteller Graze

Imkerforum - 2014, November 8 - 08:20

Verkaufe meine Mittelwandgießform wassergekühlt DN (35 x 20 cm) Her...

Weiterlesen...

Categories: Deutsch, Imkerei

Flugloch im Winter generell einegen

Imkerforum - 2014, November 7 - 21:16

Hallo zusammen,

leider find ich zu "Flugloch einengen" keine richtigen Ergebniss und zu "Flugloch" alleine zu viele. Deshalb hier ganz kurz:


Meine Bienen sitzen in Dadant-Beuten von Wagner. Diese haben schon den standardmäßig mitgelieferten Keil eingesetzt, der aber auf etwa 30 cm auf ist.
Normalerweise wurden Wespen o.ä. immer gleich am Flugloch abgefangen. Die Bienen haben sich aber mittlerweile weit zurückgezogen. Heute hatte es wenigstens mal 1°C nachts.

Nun habe ich heute beobachtet, dass teilweise 3-4 Wespen auf einmal in die Beute geflogen sind und nicht direkt wieder rauskamen. Es wirkte so, als wären so längere Zeit in der Beute.


Ist dies noch normal? Machen die Wespen mehr Probleme? Sollte ich das Flugloch auf wenige Zentimeter einengen?

Bienenmasse scheint vorhanden, auf die Klopfprobe hört man sie auf jeden Fall kurz Brausen!



Gruß!

Categories: Deutsch, Imkerei

Honigpreise im Ausland

landlive.de - 2014, November 7 - 21:09

Auf so einer Urlaubsreise sieht man so einiges. Und wenn man zur Bienenzunft gehört, interessieren die Preise der anderen besonders. Vergangene Woche war ich in Ligurien und bin in Sanremo (die schreiben die Ortsbezeichung dort so) durch die Markthalle geschlendert. Einen Imker gibts dort nicht, aber einige Stände mit Honig im Angebot. An dem Tag war leider kein Wochenmarkt. Dort wäre bestimmt ein Imker gewesen. Die Preise liegen zwischen 5,50 und 6 € und für "Bio" bis 8 €. Auch auf dem Land sah ich in einem Laden durch die Schaufensterscheibe Preise für alle Sorten für 6 €. Finde ich gut so. lg

Forum Bienenprodukte – 30 Beiträge, zuletzt von Norbert1965 am 07.11.2014 um 21.09 Uhr

Categories: Deutsch, Imkerei

Wer nutzt den Nassenheider Verdunster professional?

landlive.de - 2014, November 7 - 20:59

und berichtet von seinen Erfahrungen??

Forum Imkereitechnik - Gerätschaften – 36 Beiträge, zuletzt von Drohnenfreund am 07.11.2014 um 20.59 Uhr

Categories: Deutsch, Imkerei

Wann beginnt die Bautätigkeit im Frühling

Imkerforum - 2014, November 7 - 20:18

Hallo erfahrene Imker

wann beginnt der Bautrieb im Früjahr? Bei Brutbeginn (Januar) oder später? Wann soll ich bei Ableger (2/3 ausgebaut) beginnen, zusätzliche Mittelwände einsetzen?

vielen Dank

Categories: Deutsch, Imkerei